Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)

 Umweltschutz und Kopmpostierungsprojekt entwickelt sich

  

Endlich steht uns nach 4 monatiger Überführung per Schiff der lang ersehnte LKW zum Transport für unsere selbstgeschweissten Mulden zur Verfügung. Für unser Projekt konnte ein "Memorandum Of Understanding" mit dem zuständigen Umweltminister Lamin Dibba im Statehouse zu Banjul unterzeichnet werden.


DANKE dem NAK-karitativ e.V. für die großzügige Spende.

 

 Medikamente und Verbandsmittel für drei Krankenhäuser des SUKUTA HEALTH CENTER

  

Momodu und Mostafa konnten die Spende von MIRQUIDI GOES AFRICA e.V. an Vertreter des Sukuta Health Center übergeben. DANKE für die großartige Hilfe.

 

 Neubau für die KOBISALA-SCHOOL macht Fortschritte

Nachdem die Bodenplatte gegossen war, nehmen die Außenwände mithilfe selbst hergestellter Steine Gestalt an. DANKE an alle Spender, auch dem Team "SÜDLICHE WEINSTRASSE", die uns den Bau weiteren Unterrichtsraumes ermöglichen.

 

Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika), Tel. Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach | info@dbo-online.org , Tel. Gambia (00220) 9905124 oder per whatsapp 0172 9800981 (ohne weitere Kosten aus Deutschland in Gambia erreichbar)