Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)
 

 

Alle Bilder lassen sich einfach per MAUSKLICK vergrößern! 

 

 

 

  TAMBANA Kompostierungsanlage

        - Produktion auf Hochtouren -

 

Der professionalisierten Kompostproduktion steht nun genügend Verwaltungs- und und Steuerungsfläche zur Verfügung. Die Steuerung des Verrottungsprozesses und die korrekte Zusammensetzung der "Mieten" (freiliegende Haufen an Kompostgut) liegen in der Hand unseres Mitarbeiters Baba Darboe, Aarons rechte Hand bei der Komposterstellung.

Mit dem Brunnen auf dem Gelände der Anlage steht ausreichend Wasser zur unbedingt erforderlichen Befeuchtung des Kompostgutes zur Verfügung. Mittlerweile haben wir schon rd. 100 Tonnen produziert.

 

Ohne die Unterstützung von

wäre das nicht zu schaffen gewesen: DANKE, liebe Freunde!

 Weitere aktuelle Informationen gibt es in der Nachricht 08.2018

 

 

  Kundembo  - Nähmaschine als Anerkennung -

      - Aufklärungsprojekt und Healthpost in Gunjur -

 

Neue Nähmaschinen (gespendet von "Arbeit und Dritte Welt e.V.") als Anerkennung für die Teilnahme am Aufklärungs-projekt eingetroffen:

 

DANKE liebe Freunde für eure Spende!

Weiteres dazu findet ihr in unserer Nachricht 07.2018

 

 

   Kundembo - Tagesbericht vom 29.10.2018 -

        - Aufklärungsprojekt und Healthpost in Gunjur -

 

Der Chef unserer Klinik, Sulayman Sambou, muss den besonders in der "Malaria-Zeit" enormen täglichen Ansturm bewältigen. 
 
Die hohe Patientenzahl ist auch am täglichen Stabel an Aufnahme-papieren ablesbar. 
 
Zum Teil müssen die Patienten zu dritt in einem Bett liegen.

In absoluten Stosszeiten kommen bis zu 200 Patienten und das drei mal jede Woche.

 

Jeder Patient zahlt bei der Anmeldung einmalig 25 Dalasis (50 EuroCent), wird dafür kostenfrei behandelt und erhält ebenso notwendige Medikamente, die wir aus Deutschland importieren.

 

 

 

   It´s Rallye-Time

        - Besuch aus der Schweiz -

 

Angeregt durch unsere Webseite haben es 9 "Quasi-Oldies" zum Abschluss ihrer Sturm- und Drangzeit nochmals richtig krachen lassen:

 

Mit dem KRad 7.000 KM von Gossau in der Schweiz nach Banjul, vier Wochen mit GPS die Fährte suchen ...

 

.... das ist wahrhaft eine großartige Leistung, zumal unsere Freunde das komplett alleine geplant und für den guten Zweck "durchgestanden" haben. 

 

Die KRads werden allesamt zur Versteigerung und für den guten Zweck zur Verfügung gestellt: DANKE, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt!

Bruno Fronebner, Christof Hafner, Andreas Häfliger, Urs Hauk, Hugo Thaler, Paul Siegrist, Urs von Planta und Adrian Zemp.

 

Roland Mosimann, der leider nach einem kapitalen Unfall vorzeitig zurück in die Schweiz gebracht werden musste, gelten unsere herzlichen Genesungswünsche:

 

DANKE Roland für Dein Engagement und werde bald gesund!

 Weiteres zum Thema "Rallye" findet ihr auch in der Nachricht 09.2018 oder direkt auf unserer Rallye-Seite.
 

 

  • Kurznachrichten der letzten 6 Monate (vor Kurzem noch "aktuell") könnt ihr aus nebenstehendem Menue auswählen .... und dann wandern diese Informationen in die  jeweilige Projektdokumentation. Nichts geht verloren!
  • Wer Interesse an höher auflösenden Bildern hat (ab Sommer 2018 vorliegend), kann lesenden Zugriff auf unsere Websammlung bekommen und sich das gewünschte Bild ´runter laden. Dazu genügt ein Mail an den Administrator. Das Gleiche gilt für etwaige Verbesserungsvorschläge, die herzlich willkommen sind.

 

 

 

aktuell  -  über uns  -  Projekte  -  Gambia  -  Rallye  -  Partner  -  Spenden  -  Gästebuch  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Sitemap


 

 

Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika), Tel. Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach | info@dbo-online.org , Tel. Gambia (00220) 9905124 oder per whatsapp 0172 9800981 (ohne weitere Kosten aus Deutschland in Gambia erreichbar)